NEWS

2021

"ES GIBT VIELE BEDEUTSAME ARCHITEKTINNEN, DIE NUR WENIG BEKANNT SIND"

Als Mitglied einer Familie von Architekten und Künstlern, versucht sie, die Arbeit großer, mit der Zeit in Vergesseneheit geratener Frauen, wiederherzustellen.

2020

Reconvexo

Wir eröffnen „Reconvexo“, die Ausstellung von Luciana Levinton, mit Arbeiten, die in diesem Jahr entstanden sind und von Sergio Bazán zusammengestellt wurden. Im Rahmen dieser Ausstellung nehmen wir an PANORAMA teil, der von arteBA und Meridiano organisierten Galerietour. Die Galerie ist am Donnerstag und Freitag von 15 bis 19 Uhr geöffnet, um Sie zu empfangen. Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter info@mmgallery.de. Wir beachten alle Maßnahmen aufgrund von COVID-19.

2020

MM GALLERY FÜR SWAB BARCELONA

M Gallery ist eine Galerie für zeitgenössische Kunst. Ein Ort für Ausstellungen und Veröffentlichung von lateinamerikanischer Kunst, mit dem Ziel, die Entwicklung der Künstler zu begleiten und ihnen die notwendige Unterstützung auf ihrem Weg zu geben.

2019

El pez rey y la sociedad O.A.S.Y.S​

Es un proyecto sobre los materiales y discursos que constituyen la historia. Datos contradictorios, lagunas, fantasías, fragmentos imaginarios, hacen posible construir cierta discursividad que organiza la historia.

2019

El pez rey y la sociedad O.A.S.Y.S​

Es un proyecto sobre los materiales y discursos que constituyen la historia. Datos contradictorios, lagunas, fantasías, fragmentos imaginarios, hacen posible construir cierta discursividad que organiza la historia.

2019

Sin título (Acoustic Mass) (2005) de Guillermo Kuitca por Luciana Levinton

Luciana Levinton (Buenos Aires, 1977) interessiert sich für fragmentierte Architektur, weshalb sie ein Werk von Kuitca aus der Sammlung Malba ausgewählt hat. „In seiner Arbeit zeichnet und baut Guillermo, um später alles zu Fall zu bringen und zu zerlegen. Er schneidet, klebt und malt auf Papier. Er erzählt uns vom Theater, seinem Raum und seiner Musik, aber in diesen unbewohnten Räumen herrscht auch Trostlosigkeit“, sagt sie. In diesem Video beschreibt Levinton die ausgewählte Arbeit und lässt auch einige ihrer eigenen Produktionen Revue passieren, in denen sie mit fragmentierter Architektur arbeitet.

2019

El pez rey y la sociedad O.A.S.Y.S​

Es un proyecto sobre los materiales y discursos que constituyen la historia. Datos contradictorios, lagunas, fantasías, fragmentos imaginarios, hacen posible construir cierta discursividad que organiza la historia.

2019

El pez rey y la sociedad O.A.S.Y.S​

Es un proyecto sobre los materiales y discursos que constituyen la historia. Datos contradictorios, lagunas, fantasías, fragmentos imaginarios, hacen posible construir cierta discursividad que organiza la historia.